Folge 164: Konstantin von Notz, was darf die Wirtschaft von den Grünen erwarten?

Shownotes

Konstantin von Notz ist Spitzenpolitiker der Grünen, stellvertretender Vorsitzender der Bundestagsfraktion, Innenpolitiker, stellvertretender Vorsitzender des Parlamentarischen Kontrollgremiums zur Überwachung der Geheimdienste. Nur noch zweieinhalb Wochen bis zur Bundestagswahl. Ein Grund für uns beim hy Podcast, uns in einer weiteren Folge mit Politik und Wirtschaftspolitik zu beschäftigen. Heute geht es um die Grünen. Konstantin von Notz ist einer der führenden grünen Köpfe, die am meisten vom Netz und der Digitalwirtschaft verstehen. Acht Jahre lang war er netzpolitischer Sprecher seiner Fraktion. Was haben wir von den Grünen zu erwarten, falls sie gut bei der Wahl abschneiden und in die Regierung kommen? Eine glaubhafte und schnelle Erneuerung des Landes, oder langwierige Technikfolgenabschätzung in Dauerschleife? Welchen Einfluss haben die Fortschrittsverweigerer und Maschinenstürmer von damals heute noch, und welche Grenzen sollten selbst Technikoptimisten einhalten, damit Technologie nicht aus dem Ruder läuft? Ein Gespräch über die Aussichten eines Landes mit starker grüner Regierungsbeteiligung, und mit einem Spitzenpolitiker, der etwas von Wirtschaft, Gründung, Innovation, Disruptionsdruck und internationalem Wettbewerb versteht.

Neuer Kommentar

Dein Name oder Pseudonym (wird öffentlich angezeigt)
Mindestens 10 Zeichen
Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.